Schriftgröße:
normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Eisbären, Pinguine und Iglus im zweiten Hortraum

"Ich möchte ein Eisbär sein am kalten Polar"
 
So heißt es in einem bekannten Liedtext der Band "Grauzohne".
Schnee, Eis und Kälte, die sinnlichen Erfahrungen des Winters konnten Kinder in diesem Jahr nicht machen, oder etwa doch?
Für die Kinder der Evangelischen Grundschule Bernau entstand in ihrem thematischen Hortraum eine eisige Fantasiewelt, angepasst an das Curriculum zum Thema Polarkreis. 
Hauptsächlich aus wieder verwendbaren und recycelten Materialien wurden der Südpol und der Nordpol als Lern-, Spiel- und Entdeckungsraum für und mit den Kindern gestaltet. Hier konnte sich in einer Eishöhle versteckt werden, mit Eisbären oder Pinguinen gespielt werden und spielerisch gelernt werden, warum sich beide in der Realität niemals treffen können.
Sogar das schönste kindliche Vergnügen des Winters, die über alles geliebte Schneeballschlacht, konnte hier in abgewandelter Form stattfinden.
Styroporbälle, als absolut verletzungsfreier Schneeballersatz, sorgten für viel Spaß und auch die liebevoll selbst hergestellten Pinguine erfreuten die Kinder sehr.
Ein alles in allem sehr beliebter Raum, der die kindliche Fantasie anregte und kleine Polarforscher zum Spielen und entdecken einlud.
 
(Heike Muller) 

 
 
Evangelische Grundschule
Bernau

Ladeburger Chaussee 69
16321 Bernau
Tel.: 03338-70 43 29
Fax: 03338-70 43 37

       

Träger

Förderverein

Kirchengemeinde